Leclanché nimmt eine Wandelanleihe von bis zu 39 Millionen CHF bei Yorkville Advisors sowie eine zusätzliche Wandelanleihe von 25 Millionen CHF bei FEFAM auf

Posted on Categories Pressemitteilungen
Closeup on LCD screen.
  • Die erste Tranche von 2,9 Millionen CHF der Wandelanleihe von Yorkville Advisors fliesst in die Finanzierung von Betrieb und Expansion.
  • Das Unternehmen bestätigt eine separate Investition in der Höhe von 25 Millionen CHF durch FEFAM[1], seinen Hauptanteilseigner.  

YVERDON-LES-BAINS, Schweiz, und MOUNTAINSIDE (New Jersey, USA), 18. Februar 2020 – Leclanché SA (SIX: LECN), eines der weltweit führenden Unternehmens im Bereich der Energiespeicherung, hat eine Vereinbarung mit Yorkville Advisors Global, LP, einer in New Jersey ansässigen Investmentfirma die Fremd- und Eigenkapitalfinanzierungen für weltweit agierende Konzerne, Klein- und Kleinstunternehmen anbietet, über eine ungesicherte US-Dollar-Wandelanleihe mit einem Höchstbetrag von 40 Millionen USD (circa 39 Millionen CHF) unterzeichnet. Die ersten Tranchen werden für den Betrieb und die Expansion des Unternehmens verwendet.

Yorkville Advisors hat im Rahmen der Vereinbarung die Möglichkeit, jede Anleihe in Leclanché-Aktien umzuwandeln, wobei als Bemessungsgrundlage der zum Zeitpunkt der Umwandlung geltende Spot-Wechselkurs für Investoren, geteilt durch den zum Zeitpunkt der Umwandlung geltenden Aktienkurs, herangezogen wird. Die Vereinbarung sieht die Inanspruchnahme des Darlehens innerhalb von zwei Jahren vor. Die erste Tranche des Kredits beläuft sich auf 2,9 Millionen CHF, die bereits verwendet wurde. Es werden zusätzliche Inanspruchnahmen in der Höhe von 1,4 Millionen CHF bzw. einer Summe erwartet, die gemeinsam von Leclanché und Yorkville Advisors festzulegen ist. Jede solche zusätzliche Inanspruchnahme durch das Unternehmen ist unter anderem davon abhängig, dass frühere Darlehen in Aktien umgewandelt und die Aktien von Yorkville Advisors nach eigenem Ermessen gehandelt wurden sowie bestimmte Schwellenwerte für den Aktienkurs und das Handelsvolumen vor einer zusätzlichen Inanspruchnahme erreicht wurden. In Anspruch genommene Darlehen werden nicht verzinst, sondern lösen bestimmte Gebühren und die Zuteilung bestimmter Warrants an Yorkville Advisors mit einem anfänglichen Ausübungspreis von 120% des Schlusskurses am Tag vor dem Datum, an dem ein Darlehen gewährt wird, aus. Dementsprechend stellen die Warrants ein Mittel zur Kompensation in einem Szenario dar, in dem der Aktienkurs erheblich steigt.

Anil Srivastava, CEO von Leclanché, erklärt: „Wir freuen uns, bei dieser innovativen Finanzierungsvereinbarung, die mehrere wichtige Ziele erreicht und den zuvor angekündigten Wachstumsplan des Unternehmens unterstützt, mit Yorkville Advisors zusammenzuarbeiten. Damit sichern wir nicht nur die kurzfristige Finanzierung des laufenden Betriebs und der Wachstumsaktivitäten ab, sondern verbinden uns auch mit einem Finanzpartner, der über weitreichende Erfahrung bei der Liquiditätsbeschaffung für die börsennotierten Aktien von Unternehmen verfügt. Unsere Transaktionsvereinbarung ist für alle Parteien mit lohnenden Anreizen verbunden.“

Dazu David Gonzalez, Partner und Syndikus von Yorkville Advisors: „Wir freuen uns, mit Leclanché bei der Deckung seines Finanzierungsbedarfs zusammenzuarbeiten. Leclanché hat als weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Energiespeicherung beeindruckende Ergebnisse erzielt. Wir glauben an die zukunftsorientierte Geschäftsstrategie des Unternehmens und sehen sein enormes langfristiges Wachstumspotenzial. Gleichzeitig verstehen wir die finanziellen Fragestellungen, mit denen Wachstumsunternehmen wie Leclanché als Small-Cap-Unternehmen mit herausfordernden Liquiditätskonfigurationen konfrontiert sind. Wir glauben, dass die Wandelanleihe, die wir für das Unternehmen vereinbart haben, beiden Parteien ermöglichen wird ihre angestrebte Rendite zu erreichen.“

Der Leclanché-Mehrheitsaktionär FEFAM hat sich bereit erklärt, Leclanché eine Wandelanleihe über 25 Mio. CHF zur Betriebsmittelfinanzierung mit einem festen Tranchenziehungsplan zur Verfügung zu stellen. Mit dieser zusätzlichen Finanzierung durch einen langjährigen, unterstützenden Leclanché-Aktionär steigt der Gesamtbetrag der im Jahr 2020 unternommenen Wachstumsfinanzierung auf 64 Millionen CHF.

Herr Srivastava sagte: „Diese zusätzlich bereitstehende Finanzierung unterstützt uns bei der Umsetzung unseres wachstumsorientierten Businessplans und hilft, zusammen mit anderen laufenden Finanzierungsprojekten, bei der Finanzierung der Verdreifachung unserer Zellen-Produktionskapazität in Deutschland auf 3 Millionen Zellen pro Jahr, welche die Auslieferung des großen Auftragsbestands in Leclanché’s eTransport-Geschäft unterstützen wird. Weitere Einzelheiten zum Businessplan und der Finanzierung werden voraussichtlich in den kommenden Wochen bekannt gegeben.“

Weitere Informationen erhalten Sie bei info@leclanche.com oder auf www.leclanche.com.

[1] FEFAM steht für: AM INVESTMENT SCA, SICAV-SIF – Illiquid Assets Sub-Fund, zusammen mit FINEXIS EQUITY FUND – Renewable Energy Sub-Fund, FINEXIS EQUITY FUND – Multi Asset Strategy Sub-Fund, FINEXIS EQUITY FUND – E Money Strategies Sub-Fund (auch als Energy Storage Invest bezeichnet); alle diese Fonds gemeinsam sind Hauptaktionär von Leclanché, nachstehend als “FEFAM” bezeichnet.

DOWNLOAD